Lernspaziergänge in der Gruppe

Geistige Auslastung, Sozialisation unter Artgenossen, alltagsbezogenes Lernen: Dies ist kurz zusammengefasst Inhalt der Lernspaziergänge.

Während den Lernspaziergängen, die jedes Mal in anderer Umgebung stattfinden, wird zwar in der Gruppe trainiert, die Übungen werden jedoch dem Lernstand der einzelnen Teams angepasst, so dass keine Über- oder Unterforderung entsteht.

Ebenso werden den Teilnehmern Ideen zur Beschäftigung ihres Vierbeiners vermittelt, sprich Kopfarbeit.

Während den Lernspaziergängen werden die Hunde an der Leine geführt. Die Hunde sollen die Erfahrung machen, dass Begegnungen mit Artgenossen nicht immer Spiel und Action bedeuten, sondern auch im sogenannten “Ruhemodus” stattfinden können. Entspanntes Miteinander in der Gruppe ist denn auch ein wichtiges Lernziel dieser Spaziergänge.

Die Anzahl Teilnehmer in der Gruppe ist auf maximal 6 Teams beschränkt, das Mindestalter der Hunde auf 6 Monate festgelegt.

Wer gerne mehr über die Lernspaziergänge oder die Voraussetzungen zum Mitmachen erfahren möchte, kann mich gerne auch anrufen. Oder wie wär’s mit einer Schnupperlektion ohne Hund? Auch dies ist auf Voranmeldung möglich.
Stacks Image 1361